RKM- Immobilienkontor  
Wir haben den Schlüssel zu Ihrem Glück.


Sie kennen den Wert Ihrer Immobilie nicht? Als Sachverständige für Immobilienbewertung ermittele ich ihn!

Ob Verkauf, Ehescheidung oder Erbschaftsstreitigkeiten, eine realistische Wertermittlung für Ihre Immobilie ist unerlässlich. Gelegentlich benötigen Sie auch für das Finanzamt oder Gerichte den Immobilienwert oder die Restnutzungsdauer Ihrer Immobilie. Als registrierte Sachverständige des Deutschen Gutachter und Sachverständigen Verbandes bewerte ich nach der ImmoWertV Ihre Immobilie. Sie erhalten ein Gutachten mit zirka 25 bis 35 Seiten, nicht nur eine ungefähre Marktwerteinschätzung, die nach Vergleichsobjekten "berechnet" wird.

Hausverkauf ohne Makler? Das sind die Risiken:

Angesichts sinkender Verkaufserlöse durch die Preisrückgänge am Immobilienmarkt liebäugeln einige Verkäufer damit, sich wenigstens die Maklerprovision zu sparen. 

Allerdings bringt der Hausverkauf ohne Makler einige Nachteile mit sich.
So hat es die aktuelle Marktklage deutlich unwahrscheinlicher gemacht, dass Verkäufer und Käufer ohne professionellen Vermittler mit ihren jeweiligen Vorstellungen zueinander finden. „Verkäufer haben hohe, meist überhöhte Preisvorstellungen, Käufer können sich heute nicht mehr dieselbe Finanzierung leisten wie noch vor zwei Jahren“, meint Sven Keussen, Vorsitzender des Bundesfachausschusses Makler im Immobilienverband Deutschland (IVD). 

Hinzu kommt, dass sich die Immobilienpreise derzeit sehr dynamisch und regional unterschiedlich entwickeln. „Wer ohne Makler verkauft, hat das Risiko, den Wert der Immobilie falsch einzuschätzen“, warnt deshalb Verena Örenbas, politische Referentin im Verband Wohneigentum. 

Vor der Auswahl eines professionellen Vermittlers sollten Eigentümer dessen Befähigung jedoch eingehend prüfen. „Ein zentrales Kriterium ist die Ortsansässigkeit des Maklers.

Wertlose „kostenlose“ Immobilienbewertungen im Internet!

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die großen Maklerfirmen, die im TV und Internet Unmengen an Geld für Werbung ausgeben, kostenlose Bewertungen anbieten?

Kostenlose Bewertungen von Immobilien im Internet sind in der Regel wertlos!

Ein großes Internetportal für Immobilien, das sich Marktführer nennt, z.B., verkauft die Adressen der potenziellen Verkaufswilligen an mindestens 3 Makler, die sich dann mit dem Verkaufswilligen auf teilweise massive Art in Verbindung setzen und viel zu hoch bewerten, um den Verkaufswillen zu fördern und die Immobilie dann selbst zu vermarkten zu können. Da sie diesem Unternehmen einen hohen Preis für die Adresse bezahlt haben und diesen wieder hereinbekommen müssen, wird der Verkaufswillige oft stark bedrängt und es werden überhöhte Preisvorstellungen in ihm geweckt.

Kostenlose Bewertungen sind somit meistens nur ein Werbe- Instrument für andere Dienstleistungen und ein Werkzeug, um Adressen für Immobilienvermittler/Makler einzusammeln und damit viel Geld zu verdienen.

Verglichen mit dem Verkehrswert, den ein Gutachter ermittelt hat, liegen die Preisspannen der kostenlosen Internet- Tools deutlich zu hoch. So steigern sie die Chancen, dass ein verkaufswilliger Eigentümer auch beim Verkauf auf ihre Dienste setzt, weil er seine Immobilie natürlich möglichst teuer verkaufen will.

Aber ist das der richtige Weg? 

Ein zu niedriger Angebotspreis:
Neben dem offensichtlichen, dass man Geld verschenkt, ist ein weiterer Punkt zu beachten. Ein zu niedriger Angebotspreis lässt Misstrauen bei Interessenten aufkommen. Wenn eine Immobilie stark unter ihrem eigentlichen Wert angeboten wird, wird jeder Interessent den versteckten Haken (Schimmel, Schwamm, etc.) suchen und sich mit konkreten Kaufangeboten zurückhalten.

Ein zu hoher Angebotspreis:
Wer den Preis seiner Immobilie zu hoch ansetzt, hat als Verkäufer schlechte Karten. Der Verkauf zieht sich hin. Ein zu hoher Angebotspreis schreckt ab. Wucherpreise möchte niemand bezahlen, auch hier werden Sie also wenig Resonanz haben. Vielfach wird dann zuletzt unter dem eigentlichen Wert verkauft, weil die Immobilie zu lange im Netz ist.


Wer als Immobilienverkäufer eine präzise Einschätzung will, muss sich an einen seriösen Sachverständigen oder Makler
vor Ort (äußerst wichtig!) wenden.

Wenn es dem Verkaufswilligen aber darum geht, einen belastbaren Wert zu ermitteln, der von kurzfristigen Marktschwankungen unabhängig ist, dann ist der Sachverständige die bessere Alternative.

In beiden Fällen ist eine
Besichtigung vor Ort unerlässlich. 

Als Sachverständige mit langjähriger Erfahrung im Immobilienmarkt, bin ich unter anderem auch für Gerichtsverfahren tätig. Die Bewertung eignet sich für Verkauf, Kauf, aber auch Ehescheidung, Erbe und andere Streitigkeiten.

Wir bieten ebenfalls eine Schnelleinwertung auf der Basis von Baujahr, Wohnfläche und Grundstücksfläche, die ist zu 100 % kostenlos, aber eben nur bedingt Aussagefähig!

Zur kostenlosen Wertermittlung einfach hier klicken

 

 

 

Unser Angebot: 595, - € inkl. MwSt. für eine sachverständige Bewertung nach der ImmoWertV (sollten Sie Ihre Immobilie über uns verkaufen, wird der Betrag mit der Provision verrechnet)*
* Fahrtkosten (0,70 €/km) sind im Angebot nicht enthalten

 

Ihre Immobilie jetzt nach der ImmoWertV bewerten lassen:

 

 


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos